Krimipuzzle - Die ganz besondere Art des Puzzles

eMail info at krimipuzzle.de

Und das könnte doch interessant sein: Ihr eigenes Krimipuzzle!

Haben Sie einen Kurzkrimi geschrieben? Gerne geben wir Ihnen Tipps (z.B. könnten Sie ein Foto nutzen und ein 500/1000-Teile-Puzzle dazu anfertigen lassen)! Fragen Sie einfach per eMail nach.

Zum Einstieg: Das Prinzip

Bei einem Krimipuzzle handelt es sich - wie der Name ja schon sagt - um einen Kriminalfall und ein Puzzle.
Sie lesen richtig: Zunächst geht es um einen Kriminalfall, der in der Regel auf ca. 5 Seiten niedergeschrieben ist.
Interessant wird das Spiel durch die Rolle dieses Krimis beim Puzzle.

Lesen - Legen - Lösen! steht auf den Krimi-Puzzle-Kartons von Ravensburger/FX Schmid.

Diese Parole zeigt, wie das Spiel läuft!
Zuerst wird der Krimi gelesen. Die Auflösung fehlt!
Jetzt gehts ans Legen des Puzzles. Aber Achtung, das kann ganz schön schwierg sein, denn die Vorlage fehlt!
Das fertige Puzzle liefert wichtige Hinweise zum abschließenden Lösen des Kriminalfalls.

Worum es hier so gehen soll - Die deutsche Krimipuzzle-Seite im WWW

Nach meiner Erfahrung gibt es bei den Krimis ziemlich große Unterschiede, die aber sicher vom persönlichen Geschmack abhängen. Deshalb will ich meinen Schwerpunkt auf die Fotos legen, denn deren Aufbau macht mir viel Freude.
Es macht Spaß, solch ein Puzzle zu legen! Oft finden sich ähnliche Elemente an verschiedenen Stellen des Bildes, so dass dann die Lösung des Krimis wirklich ein wenig kniffelig werden kann.
Allerdings werde ich auf dieser Website keine Lösung verraten! Wer den Lösungsumschlag verloren hat, mag sich gerne an mich wenden ... In ferner Zukunft gibt es vielleicht einmal Fotos von den Lösungen, doch die muss man/frau sich bis dahin erspielen ;-)))

Auf dieser Seite geht es mir um die Sammlung aller möglichen Beiträge zum Thema Krimipuzzle. Wie so vieles andere auch soll das Krimi-Puzzle seinen Platz im World Wide Web erhalten.

Die Übersicht

Infoseiten

Die Autoren/Autorinnen und Fotografen/Fotografinnen

Bisher fand ich erst zu vier Autoren der Krimis einen Hinweis: Leider ist es nicht üblich gewesen, den/die Fotografin im Puzzle oder auf dem Karton zu erwähnen. Ich bleibe am Ball ...

Weitere Links:


© 2013 Heinz Alenfelder (www.krimipuzzle.de) E-Mail